Bibliodrama

Biblische Geschichten – uralt, die Sprache nicht verständlich, langweilig… Ach, was? Eine Auswahl der Schlagzeilen:

– Bruder schlägt Bruder tod?
– Frau verlässt ihr Land wegen einer Hungersnot.
– Armer Hirtenjunge wird König!
– Bruder betrügt seinen Vater und bringt das Erbe an sich…
– Sprachbehinderter Adoptivsohn wird Anführer der Revolution.
– Blinder kann wieder sehen…

Plötzlich leben die Geschichten, die kannten ja auch schon alles. Tja, und was hat das dann mit Gott und Glaube zu tun? Warum das auch noch spielen? Das Bibliodrama ist eine sehr kreative Beschäftigung mit biblischen Geschichten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer identifizieren sich auf sehr unterschiedliche Weise mit den Personen, Situationen, Bildern und Symbolen der Geschichte. So können sie erfahren, wie die alten Geschichten menschliche Grunderfahrungen behandeln und sie neu erleben und verstehen. Die eigenen Lebenserfahrungen können in neuem Licht erscheinen und das Vertrauen in den Grund des Lebens kann gestärkt werden.
Ich bin also nicht allein mit meinen Gefühlen der Kränkung, des Benachteiligtseins… Ein vertrauensvolles Miteinander lässt mich spüren, dass ich mitgetragen werde vom Mitgefühl der anderen.

Jede und jeder ist eingeladen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle Teilnehmer bringen ein wenig  Aufschnitt mit – Brot und Butter werden gestellt – so ist der Tisch für ein gemeinsames Abendessen immer reichlich gedeckt.
Das Bibliodrama findet in der Zeit von 17 bis 22 Uhr im Gemeindehaus am Wendentorwall 20 (im Hinterhaus) statt.

Die aktuellen Termine finden Sie im Kalender bzw. im Gemeindeblatt.

Bitte melden Sie sich unter folgenden Kontaktdaten an:

Martin Quandt, Telefon 0531 – 340477 oder martinquandtbs@gmail.com

  • Termine Dezember 2017 und Januar, Februar 2018

    Termine finden Sie hier.
    Das aktuelle Gemeindeblatt finden Sie hier.

    Weitere Gemeindeblätter im Menü "Downloads".