Woher wir kommen

Das evangelisch-reformierte Bekenntnis geht auf die Reformation
in der Schweiz durch Ulrich Zwingli und Johannes Calvin zurück.
Auch die französischen Hugenotten zählen zu diesem Zweig des
Protestantismus.

Unsere Gemeinde, gegründet im Jahr 1704, hat drei Wurzeln, die im
Laufe des 18. Jahrhunderts eine Kirche bildeten: die deutsch-reformierte
und die französisch-reformierte Gemeinde in Braunschweig sowie die
Einwanderer aus der Pfalz, die sich 1750 in Braunschweig-Veltenhof
ansiedelten.

Schlichte Kirchen und die hohe Bedeutung des Alten Testaments,
der hebräischen Bibel, gehören bis heute zum Profil des Gottesdienstes.
Für das Gemeindeleben sind die Selbstverwaltung und die Mitbestimmung
der Mitglieder sowie gesellschaftliche Verantwortung besonders wichtig.
Das von der Gemeinde gewählte Leitungsgremium ist das Presbyterium.

  • Vision und Leitbild

    Wir wollen, dass unsere Gemeinde in der Bindung an Gottes Wort ihren Platz inmitten der Gesellschaft verantwortungsvoll und lebenszugewandt ausfüllt. Als Ort der Begegnung von Gott und Menschen ist sie heilsam, provozierend und wegweisend. Sie ist für viele Menschen da, insbesondere für Benachteiligte. Sie ist in reformierter Tradition eigenständig.